Feuer im Kontext sich verändernder Kundenbedürfnisse 2030

In den vorherigen Beiträgen haben wir auf die geplante Diskussions- und Vernetzungsveranstaltung am 10. Mai hingewiesen und auf die Rolle, die Baukultur+ hierbei einnimmt: Wir wollen gezielt Menschen und Themen zusammenbringen, um über Entwicklungen für die Zukunft im Bereich Planen+Bauen+Leben nachzudenken. Es geht zudem darum Impulse zu geben und neue Perspektiven einzunehmen – praxisnah und doch visionär. Der Beitrag „Feuer im Kontext Green Building 2030“ macht das schon sehr konkret. Aber es gibt weitere Aspekte für die Diskussion:

Gesellschaftliche Veränderungsprozesse haben Auswirkungen auf Kundenansprüche

Welche Entwicklungen sehen wir auf gesellschaftlicher Ebene und welche Kunden werden im Jahr 2030 den Markt bestimmen und welchen Bedürfnissen müssen wir gerecht werden? Mit dem Trend- und Gesellschaftsforscher Marcel Aberle diskutieren wir über sich verändernde und neue Anforderungen unterschiedlicher Zielgruppen an das Leben und Wohnen. Die Wünsche und Ansprüche dieser Zielgruppen bieten völlig neues Potential für Lösungen und die Ausgestaltung des Feuers in der Zukunft.

„In einer schnelllebigen hyper digitalen Welt, sehnen sich Menschen nach Resonanz-Erlebnissen. Feuer – mit all seinen Eigenschaften – kann ein faszinierendes Resonanz Element sein“, sagt Marcel Aberle

Szenario für ein elektrisches Feuererlebnis

Hier die Ergebnisse unserer Online-Umfrage zum Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert